Aufpassen und sparen beim digitalen Weihnachtsbummel

Das Weihnachtsgeschäft in Deutschland verlagert sich zunehmend auf das Internet. Bereits 26 Millionen Deutsche kaufen Weihnachtsgeschenke online ein. Das ergab eine repräsentative Umfrage des BITKOM-Verbandes. Doch nicht jeder Online-Händler arbeitet seriös. Mit diesen Sicherheitstipps droht zum Fest der Liebe keine böse Überraschung unter dem Christbaum.

18. November 2014 von Sabou Kazemi
Vorsicht beim Online-Shoppen, nicht jeder Händler arbeitet seriös. © Blend Images - fotolia.com
Vorsicht beim Online-Shoppen, nicht jeder Händler arbeitet seriös. © Blend Images - fotolia.com

Noch bedeutet Weihnachtszeit für den Einzelhandel die umsatzreichste Zeit im Jahr. 2013 wurden – laut Statistischem Bundesamt – 84,5 Milliarden Euro im November und Dezember umgesetzt. Das macht rund 19 Prozent des Jahresumsatzes aus. Für 2014 erwartet der Handelsverband Deutschland erneut eine Steigerung der Weihnachtsumsätze auf 85,5 Milliarden Euro.

Doch für viele wird der digitale Einkaufsbummel gerade zu Weihnachten immer attraktiver, denn durch die bequeme Lieferung nach Hause entgeht man dem alljährlichen Weihnachtstrubel in den Geschäften. Neun von zehn Online-Einkäufern planen mindestens einen Teil ihrer Geschenke im Internet zu bestellen, das ergab eine Befragung des E-Commerce-Center Köln.

Da nicht jeder Online-Händler seriös arbeitet, sollte man nicht einfach blind im Netz bestellen. Es gilt einige Sicherheitstipps beim Online-Einkauf zu beachten – nicht nur zu  Weihnachten:

  • Grundsätzlich sollten Nutzer beim Online-Shopping immer ihren gesunden Menschenverstand einschalten. Ist ein Angebot extrem günstig, darf man nicht gleich der Verlockung erliegen, sondern durchaus misstrauisch sein.
  • Ein seriöser Händler publiziert Kontaktdaten, wie Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, offen und transparent. Ein Blick auf das Impressum ist daher hilfreich bei der Überprüfung eines Händlers.
  • AGBs sollten immer gelesen werden. Gewerbetreibende müssen ihre Kunden über wesentliche Vertragsdetails informieren. Darin sollte beispielsweise auf das Widerrufsrecht hingewiesen werden und datenschutzrechtliche Fragen geklärt werden.
  • Einem Händler sollte nur dann vertraut werden, wenn dieser den zu zahlenden Endbetrag dem Kunden eindeutig kommuniziert. Vorsicht gilt bei Importwaren aus Nicht-EU-Ländern, es können weitere Gebühren anfallen, die den Preis des vermeintlichen Schnäppchens in die Höhe treiben.
  • Für die meisten Online-Händler ist es selbstverständlich, dass sie nach der Bestellung eine Bestätigungsmail an den Käufer verschicken. Geschieht dies nicht automatisch, sollten die Nutzer eine Bestätigung des Einkaufs und Versands anfordern.
  • Beim Online-Bezahlen ist es wichtig, auf die Verschlüsselung Wert zu legen, damit eine sichere Datenübertragung gewährleistet ist. Erkennen lässt sich dies am Kürzel „https” im Browser.
  • Gütesiegel sind Hinweise auf die Qualität eines Online-Shops. Viele Anbieter unterziehen sich einer Prüfung durch unabhängige Experten. Wer die entsprechende Qualitätskontrolle erfüllt, erhält ein Zertifikat. Anerkannte Auszeichnungen verleiht zum Beispiel der TÜV Süd oder die „Trusted Shops”-Initiative.
  • Erkundigungen einholen: In Onlineforen und Bewertungsportalen gibt es hilfreiche Erfahrungsberichte über Händler zu finden.
  • Die Internet-Adresse des Händlers sollte am besten direkt im Browser eingegeben werden. Cyberkriminelle bauen häufig bekannte Shop-Seiten nach und mogeln ihre Kopien in die Trefferlisten von Suchmaschinen auf die vorderen Plätze. Wer die gefälschten Seiten aufruft, läuft der Gefahr von Computerschädlingen aus.

Sparen mit dem Gutscheinportal von WEB.DE

Online kann ordentlich gespart werden. Gerade in der Vorweihnachtszeit bieten bekannte Online-Shops, wie Amazon und Zalando, Sonderangebote für ihre Kunden an. Im WEB.DE Gutscheinportal können Schnäppchenjäger gezielt nach Geschenkideen und Angeboten für diverse Online-Shops suchen. Die Nutzer können wählen, ob die Gutscheine nach Shops oder Kategorien wie zum Beispiel „Schuhe & Taschen” sortiert werden.
Alle Gutscheine, Deals und Aktionsangebote werden durch die Redaktion auf ihre Gültigkeit geprüft. Zudem erstellt die Redaktion eine „Top 20″ der besten Angebote für die Nutzer zusammen. Aktueller Tipp der Redaktion ist ein zehn Euro WEB.DE-Gutschein für travador.com.