Android: Neue Funktionen für die WEB.DE Mail App

Mit der WEB.DE Mail App kann man von unterwegs E-Mails senden, empfangen und in Ordnern verwalten. In den E-Mail-Ordnern lassen sich wichtige Nachrichten aufbewahren, nicht mehr benötigte Mails können die Nutzer entfernen. Im Postfach befindet sich auch der WEB.DE Online-Speicher, in den man eigene Dateien hochladen und von dort wieder auf das Smartphone herunterladen kann. Ab sofort lassen sich einige dieser Funktionen auf dem Android-Gerät noch einfacher nutzen. Die Neuerungen im Detail:

12. Juni 2020 von Manuel Klein

In der aktuellen Version der Mail App für Android können die Nutzer ihre E-Mail-Ordner jetzt noch einfacher verwalten und ab sofort mehr als zehn Dateien auf einmal in den Online-Speicher hochladen. (c) GettyImages

Zusätzlich zu den Standardordnern in der WEB.DE Mail App, darunter der Posteingang, der Spam-Ordner und die gesendeten Nachrichten, können die Nutzer auch individuelle E-Mail-Ordner erstellen. Um dabei den Überblick zu behalten, ist es hilfreich, die Ordner sortieren zu können. Bislang konnte man mittels Drag ´n´ Drop bereits die Reihenfolge der Ordner manuell verändern. Nun gibt es eine zusätzliche Sortiermöglichkeit: Die E-Mail-Ordner lassen sich auch in eine alphabetische Reihenfolge bringen. In den Ordnereinstellungen gibt es dafür extra eine neue Leiste, die sich oberhalb der Ordnerliste befindet. Hier setzt man einfach ein Häkchen und schon sind die Ordner von A bis Z sortiert.

E-Mail-Ordner: Löschintervalle direkt in der App ändern

Nicht jede E-Mail möchte man dauerhaft im Postfach aufbewahren. Wie lange eine E-Mail gespeichert werden soll, lässt sich mit den Löschintervallen für einzelne E-Mail-Ordner festlegen. Die Löschintervalle für bestimmte E-Mail-Ordner können künftig direkt in der App geändert werden. Dazu tippt man zunächst in der linken Navigation auf das Ordner-Symbol mit dem Einstellungsrädchen. In den damit geöffneten Ordnereinstellungen findet sich eine Liste der E-Mail-Ordner mit Hinweisen auf die jeweils eingestellten Löschintervalle. Für weitere Optionen tippt man hier einfach rechts neben dem entsprechenden Ordner auf den Button mit den drei Punkten. Anschließend können die Nutzer zwischen mehreren Löschintervallen wählen.

Online-Speicher: mehr als zehn Dateien auf einmal herunterladen

Das Herunterladen von Dateien aus dem WEB.DE Online-Speicher auf das Smartphone gelingt nun noch einfacher. Mehr als zehn Dateien lassen sich jetzt auf einmal downloaden. Dafür tippt man im Online-Speicher zunächst so lange auf eine Datei, bis eine farbliche Markierung und ein Haken-Symbol erscheinen. Danach kann man weitere Dateien antippen, wobei die Anzahl der ausgewählten Dateien in der oberen Leiste angezeigt wird. Sind alle gewünschten Dateien ausgewählt, tippt man in der oberen Leiste den Button mit den drei Punkten an, um die Dateien schließlich herunterzuladen.

 

Im Online-Speicher können ganz bequem mehrere Dateien gleichzeitig heruntergeladen werden.

 

In den WEB.DE Online-Speicher können darüber hinaus auch mehrere Dateien gleichzeitig hochgeladen werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Fotos oder Dokumente aus dem Online-Speicher für andere freizugeben. Dazu kann man entweder einen Freigabe-Link erstellen, mit dem andere Nutzer auf eine oder mehrere ausgewählte Dateien zugreifen können, oder man versendet Dateien aus dem Online-Speicher direkt an andere, beispielsweise als E-Mail, als Whatsapp-Nachricht oder als Direct Message auf Instagram.

Kategorien: Cloud, Mail, Mobile, News

Verwandte Themen

WEB.DE und GMX mit neuen Funktionen

Mehr Intelligenz im Postfach und Integration des Login-Service netID: Deutschlands größte E-Mail-Anbieter WEB.DE und GMX erleichtern den Alltag ihrer Nutzer mit neuen Funktionen. In diesem Rahmen werden auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) angepasst, die ab 2. Juli 2020 nach Zustimmung der Nutzer in Kraft treten. mehr

Sommerurlaub 2020: Jeder Vierte will mit Corona-App verreisen

Der Sommerurlaub 2020 steht auch digital ganz im Zeichen der Corona-Krise. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Mit der Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts, aktuellen Infos des Auswärtigen Amtes oder der Nutzung von Nachrichten- und Cloud-Apps bleiben die Deutschen per Smartphone auf dem Laufenden. mehr