Vielseitig, einfach und sicher – die WEB.DE Mail App

Unterwegs noch schnell Mails checken: Mehr als die Hälfte (66 %) der Deutschen rufen ihre privaten E-Mails mit dem Smartphone ab. Die meisten (46 %) verwenden dafür die Smartphone-App ihres E-Mail-Anbieters. Hier kommen die wichtigsten Funktionen der WEB.DE Mail App im Überblick.

23. Januar 2023 von Alessandra Hamsch

Fast die Hälfte der Deutschen (46 %) rufen ihre E-Mails mit der Smartphone-App ihres E-Mail-Anbieters ab. Die WEB.DE Mail App ist besonders vielseitig, einfach und sicher. (c) Shutterstock

Den E-Mail-Abruf von unterwegs erledigen die Deutschen am liebsten über die App ihrer E-Mail-Anbieter. Android und iOS bringen zwar eigene, vorinstallierte E-Mail-Apps mit, aber nur 38 Prozent der deutschen Internetnutzerinnen und –nutzer setzen diese auch ein. Drittanbieter-Apps aus dem App Store oder dem Google Play Store sind noch seltener im Einsatz: Auf nicht einmal einem von 20 Smartphones (3 %) werden E-Mails so gemanagt. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie der Convios Consulting GmbH im Auftrag von GMX und WEB.DE.

Sicherheit zuerst

Das Schreiben und Empfangen von E-Mails beherrschen zwar alle Mail-Apps, sie unterscheiden sich jedoch oft in einigen Funktionen und Design.

Gerade weil Smartphones immer dabei sind lohnt es sich nicht nur das Gerät, sondern auch einzelne Apps so gut wie möglich vor Fremdzugriff zu schützen. Die WEB.DE Mail App bietet dazu einen eigenen PIN-Schutz, mit dem sich persönliche E-Mails zusätzlich absichern lassen. Ist der PIN-Schutz aktiv, wird bei jedem Öffnen der App ein Zahlencode abgefragt. Alternativ können auch biometrische Merkmale wie Fingerabdruck oder Gesichtserkennung zur Absicherung verwendet werden.  Der PIN-Schutz kann direkt per WEB.DE Mail App unter allgemeine Einstellungen aktiviert werden.

Ein weiterer Sicherheitsaspekt ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung: In der WEB.DE Mail App kommt der offene Standard OpenPGP zur Anwendung. Die verschlüsselte Kommunikation nach PGP kann im Postfach bequem im Browser am PC eingerichtet werden. Wichtig ist hierbei: Bei der Einrichtung im Web erhält man einen QR-Code, den man zur Aktivierung benötigt.  Nach einer einmaligen Aktivierung lassen sich E-Mails so direkt auf dem Smartphone auch per App verschlüsselt senden und empfangen.

Tools gegen die E-Mail-Flut

Je mehr E-Mails mit Shopping-Benachrichtigungen oder Newsletter im Postfach ankommen, desto wichtiger wird eine gute automatische Sortierung. Das Intelligente Postfach von WEB.DE verschafft sowohl in der WEB.DE Mail App als auch beim E-Mail-Abruf über die WEB.DE Webseite den optimalen Überblick. E-Mails aus den häufigsten Kategorien wie Bestellungen, Social Media, Newsletter sowie Verträge und Abos werden automatisch in die zugehörigen Kategorien verschoben und übersichtlich in den jeweiligen Ordnern dargestellt. Auf diese Weise übersieht man nichts Wichtiges und gelangt schnell zur gesuchten Korrespondenz. Auch smarte Funktionen wie Paketverfolgung zu einer Online-Bestellung, Einstellungen für Social-Media-Benachrichtigungen oder die Verwaltung von Newsletter-Abos lassen sich hier direkt im Postfach nutzen.

E-Mail-App als Multitalent

Zeitsparend und praktisch: Die WEB.DE Mail App verknüpft gleich mehrere Funktionen in einer Anwendung. Die Einbindung des Onlinespeichers in die App erlaubt es, Datei-Anhänge aus den E-Mails direkt im WEB.de Onlinespeicher zu organisieren. Umgekehrt können so auch Fotos, PDFs oder andere Dateien aus dem Onlinespeicher direkt per E-Mail geteilt werden. Die WEB.DE Mail App für iOS lässt sich zusätzlich als mobiler Scanner einsetzen, um gedruckte Dokumente zu digitalisieren und per E-Mail zu versenden.

Darüber hinaus integriert die WEB.DE Mail App das redaktionelle Angebot der WEB.DE Redaktion. So bleiben Nutzerinnen und Nutzer auch unterwegs über Nachrichten aus Deutschland und aller Welt auf dem Laufenden. Für Eilmeldungen und wichtige News des Tages lassen sich in den App-Einstellungen ganz einfach Push-Benachrichtigungen aktivieren.

Neue Standards festlegen

Will man sich nicht mit den mitgelieferten Apps des mobilen Betriebssystems zufriedengeben, lässt sich auch eine andere Mail-App als Standard-Anwendung auf dem Smartphone festlegen. Sowohl iOS als auch Android ermöglichen diese Änderung der Standard-Apps in ihren Einstellungen. Damit wird es noch einfacher, aus anderen Apps heraus eine E-Mail zu erstellen und Inhalte schnell mit anderen zu teilen.

Fotos in der Cloud sichern

Damit Smartphone-Fotos direkt per WEB.DE Onlinespeicher gesichert werden, lässt sich in den WEB.DE Mail App Einstellungen die Automatische Fotosicherung aktivieren. Dort legt man auch fest, ob nur neue oder auch ältere Smartphone-Aufnahmen synchronisiert werden sollen. Der Foto-Upload kann auf Wunsch über die Mobilfunkverbindung erfolgen – oder nur bei einer bestehenden WLAN-Verbindung.

Zur Methode: Die Convios Consulting GmbH untersucht seit 2009 regelmäßig das Kommunikationsverhalten der deutschen Internet-Nutzer. Für die aktuelle Studie wurden im August 2022 insgesamt 1.000 Internetnutzer ab 16 Jahren befragt.

 

Kategorien: Cloud, Mail, Mobile, News

Verwandte Themen

Deutsche bei Debatte um verlängerte Briefzustellung gespalten

Jan Oetjen, Vorstand von WEB.DE und GMX: Postgesetz-Debatte falsch geführt; vorhandene Standards für konsequente Digitalisierung nutzen mehr

My@dress: Gründe für die Nutzung von mehreren E-Mail-Adressen

Manchmal ist es schick, sich einen neuen Pullover oder eine andere Jacke anzuschaffen. Kleidung kann viel über die aktuelle Stimmung aussagen und den Charakter unterstreichen – das Gleiche gilt auch für die E-Mail-Adresse. Mit Fun-Domains, so genannten My@dress-Adressen lässt sich hier etwas Abwechslung in den digitalen Alltag bringen. WEB.DE Club-Mitglieder können sich ganz einfach bis zu 15 My@dress einrichten und damit neue, lustige E-Mail-Adressen generieren. mehr