Digitaler Liebesgruß zum Valentinstag

Am 14. Februar feiern Paare den Tag der Liebe. Die passende Valentinsüberraschung zu finden, ist gar nicht so einfach. Ein Gruß von Herzen kommt aber immer gut an und lässt sich auch in letzter Minute mit einer digitalen Grußkarte von WEB.DE umsetzen - und das nicht nur per E-Mail.

14. Februar 2019 von Linda Schwarz

Ob für kurzfristig Entschlossene oder Langzeitplaner: Der Valentinsgruß kann getimet oder spontan losgeschickt werden. (c) Shutterstock

Digitale Grußkarten zum Tag der Liebe haben einen ganz entscheidenden Vorteil: Die Valentinsgrüße von WEB.DE können einfach per E-Mail, Link oder mit Hilfe eines QR-Codes versendet werden.

Besonders praktisch ist so eine Botschaft für Paare, die eine Fernbeziehung führen oder getrennt auf Reisen sind. Der Valentinsgruß wird dem Partner oder der Partnerin unabhängig vom derzeitigen Standort digital übermittelt und es besteht nicht die Gefahr, dass die Post verloren geht oder nicht rechtzeitig ankommt.

Eine romantische Grußkarte gestalten

Eine digitale Grußkarte zu schreiben, ist sehr einfach und wird noch schöner, wenn der Versender ein bisschen Zeit und Liebe in Auswahl und Beschriftung der Karte investiert. Der Vorgang gelingt in nur wenigen Schritten.

Schritt 1: Die perfekte Valentinstags-Karte auswählen

Die Auswahl der verschiedenen Motiv-Karten finden WEB.DE Nutzer in ihrem Postfach unter der Kategorie „Grußkarten“.

Übrigens: Nicht nur für den Valentinstag gibt es die passende Grußkarten-Auswahl. Insgesamt stehen über 3000 Motive für unterschiedliche Anlässe zur Auswahl.

WEB.DE Club Nutzern steht ein erweiterter Funktionsumfang zur Verfügung. Sie können beispielsweise eigene Grußkarten-Favoriten anlegen und haben Zugriff  auf eine größere Auswahl an Motiven. In der Übersicht sind diese Karten mit dem WEB.DE Club Symbol gekennzeichnet.

Schritt 2: Die persönliche Beschriftung

Ist die passende Grußkarte gefunden, geht es an die Beschriftung. Dazu wird der Button „Schreiben“ ausgewählt. Mit einem Klick auf das Adressbuch-Symbol lässt sich komfortabel der oder die Empfänger/-in hinzufügen. Anschließend wird die persönliche Valentinsbotschaft verfasst. Bis zu 500 Zeichen kann die Nachricht lang sein.

Schritt 3: Die elektronische Grußkarte verschicken

Ist der Text fertig, kann die digitale Grußkarte losgeschickt werden. Der Absender hat die Möglichkeit, die Valentinstags-Grußkarte per E-Mail oder als Link zu versenden. Wenn die digitale Grußkarte erfolgreich erstellt wurde, kann sie per Link oder QR-Code aufgerufen werden. So lässt sie sich auch per Messenger verschicken oder in sozialen Netzwerken mit dem oder der Liebsten teilen.

WEB.DE Club-Mitglieder können die Grußkarte sogar zeitversetzt senden. So lässt sich auf die Minute genau planen, wann die digitale Karte verschickt werden soll. Um eine Nachricht vorzubereiten, einfach das Uhrensymbol neben dem Sendebutton anklicken und Tag und Uhrzeit im Kalender auswählen. Der Versender erhält eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn der Empfänger die Karte angesehen hat. Übrigens: Hat er Empfänger kann auch direkt mit einer Grußkarte antworten.

Kategorien: Mail, News

Verwandte Themen

WEB.DE und GMX verstärken Passwortschutz

Mit einer Blacklist und einer neuen Passwort-Ampel werden Nutzer bei der Auswahl ihres Passworts unterstützt. Neu ist auch der Verzicht auf Sicherheitsfragen. mehr

Analog oder digital? So planen die Deutschen private Termine

Bei der Planung privater Termine setzen die Deutschen auf analoge und digitale Vielfalt, so eine YouGov-Umfrage im Auftrag von WEB.DE und GMX zum Jahreswechsel mehr

Beliebteste E-Mail-Anbieter: Jeder Zweite mailt mit WEB.DE und GMX

Mit gemeinsam rund 50 Prozent Marktanteil sind WEB.DE (24,8%) und GMX (25,4%) Deutschlands größte E-Mail-Anbieter. mehr

Online-Ferien 2018: Fünf Tipps für den digitalen Sommerurlaub

WEB.DE zeigt mit fünf hilfreichen Tipps, wie die schönsten Wochen des Jahres mit Smartphone, Tablet und Co. zum vollen Erfolg werden. mehr