E-Mail und Cloud immer im Blick: Der WEB.DE MailCheck

Web-Radios aus aller Welt hören, alternative Mausgesten verwenden oder eigene Downloads automatisch verwalten: Mit kleinen Zusatzprogrammen, so genannten "Add-ons", lassen sich Desktop-Browser um nützliche Funktionen erweitern und aut die individuellen Surf-Bedürfnisse anpassen. Auch WEB.DE Nutzer können per Add-on komfortabel auf alle wichtigen Mail-Funktionen zugreifen - mit dem WEB.DE MailCheck.

27. August 2019 von Christian Friemel

Mit dem neuen MailCheck Tab im Mozilla FireFox hat man alles im Griff. (c) WEB.DE

FireFox, Chrome, Safari, Opera oder Internet explorer – egal, mit welchem Browser man sich in den Weiten des Internets bewegt, der kostenlose MailCheck von WEB.DE ist auf Wunsch immer dabei. Nach der Installation aus dem jeweiligen Add-on-Portal findet man den MailCheck als diskretes Briefumschlag-Symbol in der rechten oberen Ecke des Browserfensters. In einer kleinen roten Notifikation wird die Zahl der aktuell ungelesenen E-Mails angezeigt. Ein Klick auf den Briefumschlag öffnet ein komfortables Zusatzmenü: Von hier aus lassen sich Absender und Betreff der aktuellsten ungelesenen E-Mails auf einen Blick überprüfen, schon bevor man sich ins WEB.DE Postfach einloggt. Ein weiterer Klick, diesmal auf die angezeigte E-Mail-Adresse des verknüpften Kontos, bringt den Nutzer direkt in die Webmail-Oberfläche von WEB.DE, ganz bequem ohne Login. Von hier aus hat man wie gewohnt Zugriff auf alle Funktionen des eigenen WEB.DE Postfachs.

Multimail, Verschlüsselung, Zwei-Faktor-Authentisierung

Die umfassenden Mail-Funktionen stehen nicht nur für ein einzelnes Postfach zur Verfügung: Über die Einstellungen des MailCheck Add-ons im Browser lassen sich weitere Konten einfach über die Eingabe von E-Mail-Adresse und Passwort zum MailCheck hinzufügen. Unterstützt werden neben WEB.DE auch andere Anbieter wie GMX, 1&1 oder Gmail. So wird der MailCheck zur E-Mail-Schaltzentrale im Browser. Sicherheit wird dabei groß geschrieben: Für die Anmeldung von MailCheck an den Postfächern werden keine Benutzerdaten gespeichert, sondern sogenannte Logintoken erzeugt. Dadurch sind die Login-Information vor Ausspähung geschützt und eine missbräuchliche Verwendung bleibt unmöglich. In Sachen Sicherheit hat der MailCheck noch mehr zu bieten: Wer E-Mails bei WEB.DE sicher Ende-zu-Ende verschlüsselt empfangen möchte, wird auch via MailCheck über den Eingang neuer vertraulicher Nachrichten informiert. MailCheck arbeitet dazu mit dem Mailvelope-Plugin für die PGP-Verschlüsselung nahtlos zusammen. Einen besonderen Bequemlichkeitsvorteil bietet der MailCheck allen sicherheitsbewussten Nutzern, die die neue Zwei-Faktor-Authentifizierung für ihr WEB.DE Postfach aktiviert haben: Beim Login fungiert der MailCheck selbst auf Wunsch als sicherer zweiter Faktor. Vom heimischen Rechner mit installiertem MailCheck aus lässt sich also jederzeit mit nur einem Klick das 2FA-geschützte Postfach aufrufen, ohne einen zusätzlichen Code eingeben zu müssen.

Komfort-Suche, Desktop-Benachrichtigungen und neue Browser-Tabs

Auch außerhalb des eigentlichen Add-ons lässt sich das eigene Surferlebnis noch besser mit dem WEB.DE Postfach verknüpfen: Der MailCheck kommt mit der Option, die WEB.DE Suche in die Browser FireFox und Chrome zu integrieren. Einmal installiert werden künftig alle Suchanfragen über die WEB.DE Suche realisiert – abgewickelt über deutsche Server und sicher verschlüsselt. Zusätzliche Unterstützung bieten die Top-Suchtrends auf der Startseite der WEB.DE Suche: Infos zu allen tagesaktuellen Themen können hier mit nur einem Klick gesucht werden. Auch für den Browser selbst bietet das MailCheck Paket zusätzlichen Komfort an: Auf Wunsch wir beim Öffnen eines neuen Tabs der „WEB.DE Start” angezeigt, ein Tab, das nicht nur die WEB.DE Suche enthält, sondern zusätzlich auch direkte Links in den eigenen Online-Speicher, das eigene Adressbuch oder den eigenen Kalender des primären WEB.DE Kontos. So sind alle wichtigen Infos nur einen Klick entfernt. Last but not least bringt der MailCheck eine Funktion mit für alle, die auch außerhalb des Browsers über neu eingegangene E-Mails informiert werden möchten: In den Einstellungen lassen sich die Windows Desktopbenachrichtigungen so konfigurieren, dass neue E-Mails vom System angezeigt werden – egal, ob man gerade ein Dokument bearbeitet, ein Video anschaut oder eine Präsentation erstellt.

Kategorien: Mail, News

Verwandte Themen

Passwort-Check: Sieben Tipps für mehr Sicherheit im Netz

Am 27. März ist „Tag der Passwort-Sicherheit“. Mit dem Aktionstag ruft das Internet-Portal WEB.DE dazu auf, das eigene Passwortverhalten zu überprüfen und gibt Tipps für bessere Passwörter. mehr

Neuer Rekord: Deutsches E-Mail-Volumen steigt auf 848 Milliarden Mails

Im Jahr 2018 wurden in Deutschland 848,1 Milliarden E-Mails versendet und empfangen. Damit ist das E-Mail-Volumen in deutschen Postfächern um 10 Prozent gestiegen. mehr