Sommerurlaub trotz Corona? Digitale Kalender machen die Planung einfach

Die Corona-Beschränkungen werden allmählich gelockert: Die Geschäfte öffnen und auch Restaurants nehmen den Betrieb wieder auf. In Schulen beginnt der Unterricht und an immer mehr Landesgrenzen entfallen die Kontrollen. Nun soll auch das Reisen in diesem Sommer möglich sein – höchste Zeit also für die Last-Minute-Urlaubsplanung. Am einfachsten geht das mit digitalen Kalendern: der WEB.DE Kalender bringt dafür ein paar besonders nützliche Features mit.

20. Mai 2020 von Manuel Klein

Der WEB.DE Kalender ermöglicht die gemeinsame Verwaltung von Terminen. (c) GettyImages

Mit einem digitalen Kalender lässt sich der Sommerurlaub mit Freunden und Familie ganz einfach planen. Für WEB.DE Nutzer besonders komfortabel: Jedes Postfach bringt von vorneherein kostenlos ein mächtiges Kalendertool mit. Hier können nicht nur Termine angelegt und andere Nutzer per E-Mail dazu eingeladen werden. Eigene Kalender lassen sich auch ganz bequem mit anderen WEB.DE Nutzern teilen. Dazu gibt man einfach den gewünschten Kalender für andere Nutzer frei und schon können andere den ausgewählten Kalender anschauen und selbst bearbeiten. So gelingt es mühelos, den passenden Termin für den gemeinsamen Urlaub zu finden. Die erteilten Kalender-Freigaben werden in einer komfortablen Übersicht angezeigt und lassen sich dadurch leicht verwalten.

Kalender freigeben und gemeinsam Termine verwalten

Um eine Freigabe zu erteilen, gibt man zunächst die E-Mail-Adresse des Nutzers ein, mit dem man den Kalender teilen möchte. Danach wählt man noch aus, welche Berechtigung der andere Nutzer erhält: nur die eingetragenen Termine ansehen oder auch selbst Termine anlegen, ändern und löschen. Schließlich erhält dieser Nutzer eine Einladungs-E-Mail, mit der er auf den Kalender zugreifen kann. Den somit freigegebenen Kalender kann er darüber hinaus in seinen eigenen WEB.DE Kalender integrieren.

Alternativ kann ein Kalender auch freigegeben werden, indem eine Kalenderadresse (URL) erstellt wird. Andere Nutzer können auf den eigenen Kalender zugreifen, wenn sie die URL kennen. Dazu kann man die URL beispielsweise per Mail an bekannte Kontakte versenden. Die Nutzer können sich mithilfe der URL den freigegebenen Kalender im Browser anzeigen lassen – ohne selbst ein Kalendertool verwenden zu müssen. Wer über eine Kalender-URL verfügt, hat zudem die Option, den entsprechenden Kalender in die eigene Kalender-Anwendung einzubinden.

Termine importieren und mehrere Kalender synchronisieren

Der WEB.DE Kalender bietet die Möglichkeit, Termine aus anderen gängigen Kalender-Anwendungen wie MS Outlook im iCalender-Format (.ics) zu importieren. In den Kalender-Einstellungen wählt man einfach die gewünschte ics-Datei zum Import aus und bestimmt einen geeigneten Zielordner. Danach findet man diesen Termin auch im WEB.DE Kalender.

Ebenso lassen sich die Termine im WEB.DE Kalender selbst exportieren, um sie in anderen Kalender-Anwendungen nutzen und pflegen zu können. Wer etwa Drittanbieter-Clients wie Mozilla Thunderbird oder den Mac OS X Kalender nutzt, kann diesen darüber hinaus auch per CalDav mit dem WEB.DE Kalender synchronisieren. So bleiben die eigenen Kalender-Anwendungen immer auf dem aktuellen Stand.

Themenkalender speziell für die Urlaubsplanung einsetzen

Mit speziellen Themenkalendern für Wetter, Schulferien oder Feiertage lässt sich der WEB.DE Kalender optimal an die Urlaubsplanung anpassen. Dadurch entsteht eine ganz persönliche Terminübersicht: mit der Wettervorhersage für das Reiseziel in der geplanten Urlaubswoche oder mit den diesjährigen Schulferienterminen der Kinder speziell fürs Heimatbundesland. Mit den Themenkalendern lässt sich der eigene Kalender vielfältig nach eigenen Interessen erweitern.

Kategorien: Mail, News

Verwandte Themen

Mehr surfen zum gleichen Preis: WEB.DE Mobilfunktarif mit zusätzlichem Datenvolumen

Bei WEB.DE gibt es jetzt ein Gigabyte Datenvolumen geschenkt. Mit dem neuen Tarif „WEB.DE All-Net LTE 4 GB“ stehen den Nutzern statt drei Gigabyte ab sofort vier Gigabyte Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung. mehr

Mobilfunktarife mit aktivem Roaming: Ohne Zusatzkosten im EU-Ausland surfen und telefonieren

Die Urlaubssaison 2020 steht ganz im Zeichen der Corona-Krise. Besonders bei Auslandsreisen empfiehlt es sich, das Pandemie-Geschehen weiterhin im Blick zu behalten. Dazu benötigt man auch am Urlaubsort jederzeit Zugang zu aktuellen Informationen. mehr