WEB.DE Mail App: Schutz für persönliche Daten in Postfach und Online-Speicher

Transparente Datenschutzinformationen, hohe Sicherheitsstandards nach dem deutschen Datenschutzgesetz sowie zahlreiche Funktionen zum Schutz der Daten im Postfach und im persönlichen Online-Speicher – in der WEB.DE Mail App sind private Daten von Nutzerinnen und Nutzern sicher.

5. März 2021 von

In der WEB.DE Mail App sind die privaten Daten der Nutzerinnen und Nutzer sicher. (C) Shutterstock

Smartphones beherbergen in der Regel jede Menge privater und oft sensibler Daten ihrer Besitzer. Das gilt insbesondere für den E-Mail-Client: Im Mail-Postfach landen immer mehr Rechnungen, Verträge und Benachrichtigungen aus sozialen Netzwerken an – Informationen, die den höchstmöglichen Datenschutz genießen sollten. Mit der Mail App von WEB.DE für iOS und Android sind Nutzerinnen und Nutzer da gut aufgehoben. Die Erhebung und Verarbeitung sämtlicher Daten in der App unterliegt der EU-DSGVO: Die europäische Datenschutz-Grundverordnung garantiert europaweit die Einhaltung hoher Datenschutzstandards und sieht insbesondere Transparenz im Umgang mit personenbezogenen Daten vor. WEB.DE legt offen, welche Daten zu welchem Zweck erfasst werden, und sorgt dafür, dass die Nutzerinnen und Nutzer ihre Einstellungen zum Datenschutz jederzeit einsehen und verwalten können. Detaillierte Datenschutzhinweise sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind jederzeit im E-Mail-Postfach abrufbar, auch mobil in der Mail App.

Daten in deutschen Rechenzentren sicher gespeichert

Außerdem ist WEB.DE Mitbegründer der Initiativen „E-Mail made in Germany“ und „Cloud made in Germany“. Dabei handelt es sich um Zusammenschlüsse mehrerer Internetdienst-Anbieter. Ziel ist ein sicherer Datenaustausch für die Nutzerinnen und Nutzer aller teilnehmenden Anbieter. Dabei werden die Daten ausschließlich in deutschen Rechenzentren mit hohen Sicherheitsstandards gespeichert. Damit ist die Einhaltung strenger Datenschutzbestimmungen nach dem deutschen Datenschutzgesetz sowie der DSGVO sichergestellt.

Verschlüsselter E-Mail-Versand und Dateien-Upload

Für einen sicheren E-Mail-Versand innerhalb des Verbundes kommt eine durchgehende SSL-/TLS-Verschlüsselung zum Einsatz. Die verschlüsselte Übertragung erfolgt dabei erst nach Überprüfung des Zielservers. Zudem sind sichere Empfängeradressen mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet. Auch die Cloud-Dateien sind sicher: Fotos oder Dokumente, die per Mail App in den Online-Speicher hochgeladen werden, sind auf dem Übertragungsweg durchgehend SSL-verschlüsselt und damit vor Zugriffen durch Dritte geschützt.

WEB.DE Tresor für sensible Daten im Online-Speicher

Zusätzlichen Schutz für sensible Cloud-Inhalte bietet der WEB.DE Tresor. Dabei werden die für den Upload per Mail App ausgewählten Dateien direkt auf dem Smartphone der Nutzerinnen und Nutzer verschlüsselt. Der Schlüssel wird ausschließlich auf diesem Gerät gespeichert. Somit kennen nur die Nutzerinnen und Nutzer den Schlüssel und können die Inhalte wieder lesbar machen. Der WEB.DE Tresor für Android und iOS funktioniert eigenständig – ohne Installation der WEB.DE Online-Speicher App. Die kostenlose Tresor-App sorgt neben der Verschlüsselung der Dateien auch für die anschließende Synchronisation mit dem Online-Speicher.

Zusätzliche E-Mail-Verschlüsselung mit PGP

Um besonders sensible E-Mails oder Dokumente per Mail App zu versenden, kann man zudem die E-Mail-Verschlüsselung mit PGP („Pretty Good Privacy”) nutzen. Dabei werden die Inhalte noch vor dem Versand in eine kryptische Abfolge von Zeichen und Ziffern umgewandelt. Mit dieser Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sind E-Mails nicht nur auf dem Übertragungsweg geschützt, sondern können auch ausschließlich vom angegebenen Empfänger wieder entschlüsselt und gelesen werden. Die E-Mail-Verschlüsselung mit PGP ist in nur wenigen Schritten eingerichtet.

Kategorien: Cloud, Mail, Mobile, News, Sicherheit

Verwandte Themen

Bereits ein Viertel der Deutschen sichert private Daten in der Cloud

Die private Cloud-Nutzung steigt: Aktuell nutzen 24 Prozent der Deutschen das Internet regelmäßig als Speicherplatz für ihre Daten. Im Vorjahr waren es noch 18 Prozent. Damit liegt die Cloud im Vergleich der Speichermedien bereits auf einem ähnlichen Niveau wie der USB-Stick (26 %) und deutlich vor Notebook (19 %) und CD (8 %). mehr

E-Mail-Markt 2022: 52 Prozent der Deutschen nutzen primär GMX und WEB.DE

Insgesamt 52,1 Prozent der Deutschen haben ihre am meisten genutzte E-Mai-Adresse bei GMX oder WEB.DE. Der Anteil von WEB.DE am deutschen E-Mail-Markt beträgt 26,4 Prozent, der Anteil von GMX 25,7 Prozent. Gmail, das E-Mail-Angebot des US-Unternehmens Google, wird als primäre Adresse von 15,4 Prozent genutzt. Die Daten stammen aus einer repräsentativen Studie von Convios Consulting im Auftrag von GMX und WEB.DE. mehr