WEB.DE-Tipp: Speichersünder aufspüren

Egal, wie groß das eigene Postfach ist: Wer seine E-Mail-Adresse über mehrere Jahre nutzt, stößt irgendwann an Speichergrenzen. Im schlimmsten Fall läuft der Posteingang so voll, dass keine neuen Nachrichten mehr empfangen werden können. Dann heißt es: Alte E-Mails löschen, Speicherplatz freigeben. Aber wie findet man die größten Speichersünder im eigenen Postfach?

28. Januar 2022 von Christian Friemel

Wer "Speichersünder" erfolgreich eliminiert, schafft Platz im Postfach. Foto: Unsplash / Jac Alexandru

E-Mails mit Fotos oder besonders großen Anhängen können ein Postfach schnell verstopfen: Die Bild-Präsentation für die Hochzeit von vor drei Jahren, die Unterlagen für die Steuer von 2012 im PDF-Format oder das lustige Video vom letzten Strandurlaub. Wer an die Grenzen der Speicherkapazität im E-Mail-Konto gerät, sollte gezielt nach solchen Speichersündern suchen, große Anhänge herunterladen oder alternativ im eigenen Cloud-Speicher ablegen und die E-Mail anschließend aus dem Postfach löschen. WEB.DE macht es Nutzerinnen und Nutzern besonders einfach, so dringend benötigten Speicherplatz im Postfach mit nur einigen wenigen Klicks wieder freizugeben.

 

1. Auf der Startseite des WEB.DE Postfachs im Browser lässt sich per Klick auf „Speicherplatz” eine Pop-Up-Ansicht aufrufen.

 

 

2. Das Popup gibt eine erste Auskunft darüber, in welchem der meistgenutzten Ordner die größte Datenmenge liegt. Mit einem Klick auf „Zur Ordnerübersicht” gelangt man anschließend auf die Konfigurationsoberfläche für sämtliche Ordner im eigenen Postfach.

 

 

3. Die Ordnerübersicht enthält weitere Detail-Informationen. Hier werden alle Ordner mit der Größe ihres jeweiligen Inhaltes aufgelistet. Ein Klick auf den Ordnernamen führt dann direkt in den entsprechenden Mailordner hinein.

 

 

4. Im Menü „Sortierung” rechts oben lassen sich Ordnerinhalte absteigend nach Größe sortieren. Mit diesem einfachen Trick wandern die besonders datenintensiven Mails ganz einfach nach oben in der Liste, egal, wann sie empfangen wurden. Nutzerin oder Nutzer können so auf einen Blick erkennen, wo die Speichersünder im Postfach sich verstecken. Im letzten Schritt gilt es dann, nicht mehr benötigte E-Mails mit übergewichtigen Anhängen zu löschen, um so kostbaren Speicherplatz freizugeben.

 

 

 

 

Nutzerinnen und Nutzern eines kostenlosen FreeMail Kontos von WEB.DE steht standardmäßig ein Gigabyte Speicherplatz für ihre E-Mails zur Verfügung. Für die tägliche Korrespondenz oder den Empfang einfacher Infomails bei Onlinebestellungen oder aus sozialen Netzwerken ist das üblicherweise völlig ausreichend. Wer öfter große Anhänge wie Videos, hochaufgelöste Fotos oder umfangreiche Dokumente empfängt, hat jederzeit die Möglichkeit, den E-Mail-Speicherplatz zu erweitern: Mit den Premium-Tarifen von WEB.DE können pauschal bis zu 500.000 E-Mails im Postfach gespeichert werden, unabhängig von ihrer Größe.

Kategorien: Mail, News

Verwandte Themen

Das E-Mail-Postfach als digitales Büro

Dokumente erstellen und bearbeiten, die Briefpost verwalten und anstehende Termine planen – das E-Mail-Postfach von WEB.DE lässt sich ideal als digitales Büro nutzen. Damit gehören die sich stapelnden Aktenordner und die unübersichtliche Zettelwirtschaft am eigenen Schreibtisch der Vergangenheit an. mehr

Digital ins neue Jahr: 7 Tipps für mehr Sicherheit und Ordnung im E-Mail-Postfach

Der Beginn eines neuen Jahres ist die Gelegenheit, alte Gewohnheiten zu überdenken und den eigenen Alltag zu optimieren – das gilt nicht nur für Sport und Ernährung, auch der digitale Alltag verdient ein grundlegendes Update. Besonders sinnvoll sind Maßnahmen für mehr Sicherheit und Ordnung im E-Mail-Postfach. Diese sieben Tipps zeigen, was konkret getan werden kann: mehr